Deutsch| English

Archiv für Juni, 2008

Version 2.4.1 von OxygenOffice Professional ist da

Erstellt von redaktion am 30.06.2008. :: News :: Allgemein

Von OxygenOffice Professional ist Version 2.4.1 erschienen, die auf OpenOffice.org 2.4.1basiert. Die Neuauflage von OpenOffice bietet zusätzlich u.a. 3.400 freie Cliparts, zahlreiche Vorlagen und Fotos, sowie 90 verschiedene Fonts. Die Erweiterungen sollen Anwendern den Umgang mit der freien Office-Suite erleichtern. Zudem bietet die Software einen Importfilter, der Dateien aus Office 2007 einlesen kann. OxygenOffice Professional 2.4.1 ist ab sofort für Windows und Linux verfügbar, (via golem.de).

vgwort />

Der Perfekte Server - CentOS 4.5 (32-bit)

Erstellt von falko am 30.06.2008. :: Anleitungen | Apache | CentOS | DNS | Email | FTP | Linux | Postfix

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen CentOS 4.5 basierten Server einrichtet, der alle Dienste bietet, die von ISPs und Web Hostern: Apache Web Server (SSL-fähig), Postfix Mail Server mit SMTP-AUTH und TLS, BIND DNS Server, Proftpd FTP Server, MySQL Server, Dovecot POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc benötigt werden. Diese Anleitung wurde für die 32-bit Version von CentOS 4.5 verfasst, sollte aber auch mit geringfügigen Änderungen auf die 64-bit Version passen.

Mehr... »

OpenMoko soll Anfang Juli kommen

Erstellt von redaktion am 30.06.2008. :: News :: Allgemein

Nach mehreren Verzögerungen aufgrund von Hardwareproblemen soll das FreeRunner-Smartphone von OpenMoko Anfang Juli 2008 erscheinen. Beim FreeRunner betreibt Open-Source-Software einen Samsung-Prozessor mit einer Taktrate von 400 MHz. Ein 128 MByte großer interner Speicher läßt sich mit Micro-SD-Cards erweiteren. Als Anzeige dient ein 2,8-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten. Das Gerät bietet WLAN nach 802.11b/g, Bluetooth und integriertes AGPS. In Europa werden die GSM-Netze mit 900, 1.800 und 1.900 MHz unterstützt. UMTS und HSDPA sind nicht integriert. Das Mobiltelefon soll 142 Gramm wiegen, bei Maßen von 120,7 x 62 x 18,5 mm. Der anvisierte Preis liegt bei 350 Euro. In Deutschland kann das Telefon bei Trisoft vorbestellt werden, (via golem.de).

vgwort />

Turorial: Host basiertes Intrusion Detection System - OSSEC HIDS

Erstellt von Till am 30.06.2008. :: Howtos & Tutorials

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man OSSEC HIDS, ein Open Source Host-basiertes Intrusion Detection System, installiert und ausführt. Es vollführt Log-Datei-Analysen, Integritätschecks, rootkit Erkennung, zeit-basiertes Alerting und Active Response. Mit OSSEC HIDS werden Attacken, falscher Gebrauch von Software, Verstöße gegen Richtlinien und andere Formen unsachgemäßer Aktivitäten erkannt. Mehr… »

vgwort />

OpenEMM 5.5: E-Mail-Marketingsoftware jetzt auch ohne Sendmail

Erstellt von redaktion am 30.06.2008. :: News :: Allgemein

Von OpenEMM ist Version 5.5 verfügbar, die als Alternative zu Sendmail einen eigenen Mail Transfer Agent anbietet. Die E-Mail-Marketingsoftware bietet mehrere neue Funktionen und läßt sich einfacher bedienen. Die Auswertung der Öffnungsrate läßt sich grafisch darstellen. So läßt sich auch der Versandzeit optimal an die Gewohnheiten der Empfänger anpassen. Zudem lassen sich lange Empfängerlisten nach bestimmten Kriterien sortieren und bei der Newsletter-Gestaltung können Nutzer zwischen Text- und HTML-Darstellung wählen. Auf www.openemm.org gibt es neuerdings Videoanleitungen die die Funktionen von OpenEMM demonstrieren. Die Software steht für Windows und Linux zum Download bereit.

vgwort />

Tutorial: Aktivieren der Funktionstasten Deines Laptops auf Fedora

Erstellt von Till am 30.06.2008. :: Howtos & Tutorials

Diese Anleitung veranschaulicht wie Du die Funktionstasten Deines Laptops auf Fedora aktivierst. Ich habe dies mit Fedora 8 getestet, es sollte aber auch auf anderen Fedora Versionen funktionieren - und vielleicht mit geringfügigen Änderungen auch auf anderen Distributionen. Mehr… »

vgwort />

Verhindern von Brute Force Attacks mit Fail2ban auf Debian Etch

Erstellt von falko am 29.06.2008. :: Anleitungen | Debian | Linux | Sicherheit

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man fail2ban auf einem Debian Etch System installiert und konfiguriert. Fail2ban ist ein Tool, das Login-Versuche in verschiedene Systemen wie z.B. SSH, FTP, SMTP, Apache, etc. überwacht. Wenn es fehlgeschlagene Login-Versuche aufspürt, die immer wieder bei ein und derselben IP Adresse oder dem selben Host auftreten, stoppt fail2ban weitere Login-Versuche dieser IP Adresse/Hosts indem es mit einem iptables firewall rule.

Mehr... »

Das Linux Phone Standard Forum schließt sich der LiMo-Foundation an

Erstellt von redaktion am 28.06.2008. :: News :: Allgemein

Bei den Linux-Smartphone-Gremien lichten sich die Reihen. Das Linux Phone Standard Forum (LiPS-Forum) soll Anfang nächster Woche vollständig, mit allen Mitgliedern, in die LiMo-Foundation integriert werden. Die Stiftung ist bereits das größte Gremium, das Standards rund um Linux-Smartphones entwickelt. Die verbleibenden Gremien, die an konkurrierenden Standards arbeiten sind neben der LiMo-Foundation, die Open Handset Alliance mit Google und die Vertreter der Open-Source-Community - Gnome Mobile und Openmoko, (via heise.de).

vgwort />

Installation eines LAMP Systems mit Fedora Core 6

Erstellt von falko am 28.06.2008. :: Anleitungen | Apache | DNS | Email | FTP | Fedora | Linux | MySQL | Postfix | Server Management

Diese Anleitung veranschaulicht Schritt für Schritt, wie man einen Fedora Core 6 basierten Server einrichtet, der alle Dienste bereitstellt, die von ISPs und Hostern benötigt werden: Apache Web Server (SSL-fähig), Postfix Mail Server mit SMTP-AUTH und TLS, DNS Server, FTP Server, MySQL Server, POP3/IMAP, Quota, Firewall, etc. Diese Anleitung wurde für die 32-bit Version von Fedora Core 6 geschrieben, sollte aber mir nur geringen Änderungen auch auf die 64-bit Version passen.

Mehr... »

Wie man einen Kernel kompiliert - Debian Etch

Erstellt von falko am 27.06.2008. :: Anleitungen | Debian | Kernel | Linux

Jede Distribution hat ihre spezifischen Tools, mit denen ein benutzerdefinierter Kernel aus den Quellen erstellt werden kann. Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen Kernel auf einem Debian Etch System kompiliert. Sie beschreibt, wie man einen benutzerdefinierten Kernel unter Verwendung der neusten unmodifizierten Kernel-Quellen von www.kernel.org (Vanilla Kernel) erstellt, so dass Du nicht von den Kerneln Deiner Distribution abhängig bist. Weiterhin wird gezeigt, wie man die Kernel-Quellen patcht, falls Du Funktionen benötigst, die nicht darin enthalten sind.

Mehr... »

Seite 1 von 141234510Letzte