Der perfekte Server - OpenSUSE 10.3 (32-bit) - Seite 5

4 Konfiguration von Online Paketdatenbanken

Ich werde YaST nun online Paketdatenbanken hinzufügen und die DVD als Paketdatenbank deaktivieren. Das ist besonders nützlich wenn Dein Server beim Installieren von Paketen an einem entfernten Ort ist, an dem es nicht möglich ist, eine DVD einzulegen. Außerdem beinhalten die online Paketdatenbanken mehr Pakete als eine DVD.

Lass Folgendes in der Befehlzeile laufen:

yast2

Sobald YaST gestartet ist, gehe auf Software > Community Repositories:


Wähle nun folgende Datenbanken und klicke auf [Finish]:
  • Main Repository (OSS)
  • Main Repository (NON-OSS)
  • Main Update Repository
  • openSUSE BuildService - Database
  • openSUSE BuildService - Mail Server
  • openSUSE BuildService - PHP

Falls Du einen Lizenzvertrag siehst, stimme ihm zu:


Die online Paketdatenbanken werden nun hinzugefügt:


Es kann sein, dass Dein SUSE Programm nicht alle keys der online Datenbank kennt. Falls es also einen key gibt, den Dein System nicht kennt, wähle [Trust and Import the Key]:


Gehe dann auf Software > Software Repositories:


Hier findest Du eine Liste all Deiner Software Datenbanken (die, die Du gerade unter Software > Community Repositories hinzugefügt hast und Deine OpenSUSE DVD). Wähle die OpenSUSE DVD und deaktiviere sie:

5 Installation einiger Software

Jetzt installieren wir ein paar Pakete, die wir später noch brauchen werden. Lass Folgendes laufen:

yast2 -i findutils readline libgcc glibc-devel findutils-locate gcc flex lynx compat-readline4 db-devel wget gcc-c++ make vim telnet cron iptables iputils man man-pages


6 Quota

Um Quota zu installieren, lasse dies laufen

yast2 -i quota

Bearbeite /etc/fstab so, dass es wie folgt aussieht (Ich habe ,usrquota,grpquota angehängt um /dev/sda3 zu partitionieren(mount point /; Dein Gerätename könnte /dev/hda2 sein oder ähnlich wie):

vi /etc/fstab

/dev/sda3            /                    ext3       acl,user_xattr,usrquota,grpquota        1 1
/dev/sda1 /boot ext3 acl,user_xattr 1 2 /dev/sda2 swap swap defaults 0 0 proc /proc proc defaults 0 0 sysfs /sys sysfs noauto 0 0 debugfs /sys/kernel/debug debugfs noauto 0 0 devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0 /dev/fd0 /media/floppy auto noauto,user,sync 0 0
Lass dann dies laufen:

touch /aquota.user /aquota.group
chmod 600 /aquota.*

mount -o remount /


quotacheck -avugm
quotaon -avug

3 Kommentar(e)

Zum Posten von Kommentaren bitte

Kommentare

Von: Till

Hinweis:

Wenn Ihr den folgenden Fehler beim aktivieren des "fam" Dienstes erhaltet:

hxxxxxx:/etc/postfix/ssl # chkconfig --add fam
insserv: Service portmap has to be enabled for service fam
insserv: exiting now!
/sbin/insserv failed, exit code 1
fam 0 off 1 off 2 off 3 off 4 off 5 off 6 off
xinetd based services:
fam: off

Dann führt den folgenden Befehl aus:

chkconfig --add portmap

aund versucht dann erneut, den fam Dienst zu aktivieren:

chkconfig --add fam


Von: Batho

Nach der Installation von proftpd (als rpm Paket von http://download.opensuse.org/repositories/server:/ftp/openSUSE_10.3/i586/) tritt das Phänomen auf, dass nach der ersten ftp-session proftpd beendet wird.
Das liegt daran, dass proftpd mit der Option --enable-devel=coredump übersetzt wurde. Laut Entwickler ist dies aber nur für die Entwicklung notwendig.
Es ist daher notwendig, sich das src Paket von http://download.opensuse.org/repositories/server:/ftp/openSUSE_10.3/src/ zu holen
- Anschliessend wird das Paket mit yast -i proftpd-1.3.1-6.1.src.rpm installiert
- Im Verzeichnis /usr/src/packages/SPECS befindet sich dann die Datei proftpd.spec
- Dort die Option suchen und die Zeile entfernen
- Anschliessend kann das Paket mit rpmbuild -ba proftpd.spec neu übersetzt werden.
- Die rpm-Pakete befinden sich dann in /usr/src/packages/RPMS/i586 und können mit yast -i ... installiert werden (mit yast installierte Pakete vorher deinstallieren).


Von: Prismatech

hab immer das prob bei euch wenn bei den codes mit kopieren einfügen arbeite die von putty nicht sauber übernommen werden welchen translation muss ich da einsellen das das sauber geht mit den sonderzeichen