Partitionen mit GParted verändern ohne Daten zu verlieren

Version 1.0
Author: Falko Timme


Diese Anleitung veranschaulicht, wie Du die Partitionierung Deines Linux Sytems mit GParted (Gnome Partition Editor) bearbeiten kannst, ohne Daten zu verlieren. Dies umfasst das Nachprägen von Partitionen (Vergrößern und Verkleinern), das Verschieben von Partitionen auf der Festplatten, Erstellen und Löschen von Partitionen und sogar das Ändern von Dateisystemtypen. GParted ist ein kostenloser Partition Editor, der als Desktop Programm und auch als Live-CD verfügbar ist. Es unterstützt fogende Dateisysteme: ext2, ext3, fat16, fat32, hfs, hfs+, jfs, linux-swap, reiserfs, reiser4, ufs, xfs und sogar ntfs (Windows).

Eine vollständige Liste unterstützter Vorgänge ist hier erhältlich: http://gparted.sourceforge.net/features.php
Ich übernehme keine Garantie dass dies auch bei Dir funktionieren wird!

1 Vorbemerkung

Da Partitionen ausgehängt werden müssen um geändert werden zu können, ist es, denke ich, ganz gut die GParted Live-CD zu verwenden anstatt das Desktop Programm. Dafür habe ich die neuste GParted Live-CD (0.3.3 als diese Anleitung verfasst wurde) von folgender Seite geladen: http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id=115843&package_id=173828 und auf CD gebrannt.

Offensichtlich funktioniert diese Methode nicht bei entfernten Systemen, auf die Du keinen Zugriff hast. Für so einen Fall könnte diese Anleitung vielleicht interessant sein: How To Resize ext3 Partitions Without Losing Data
Es ist sehr wichtig, dass Du, bevor Du Deine Partitionen mit GParted änderst, Deine Dateien sicherst. Wenn alles gut geht, sollten keine Daten verloren gehen, aber man kann ja nie wissen!

Im Folgenden werde ich ein paar Vorgänge zeigen um zu demonstrieren, wie GParted funktioniert und was es alles kann. Ich behaupte an dieser Stelle nicht, dass alles davon wirklich Sinn macht, aber für Demonstrationszwecke ist es in Ordnung.

2 Arbeiten mit GParted

Fahre Dein Linux System runter und lass es von der Gparted Live-CD wieder starten. Drücke ENTER beim boot prompt und wähle Deine Sprache und Deine Tastaturlayout zu gegebener Zeit. Auch Deine bevorzugte Bildschirmauflösung musst Du in diesem Prozess angeben. Danach sollte der GParted Desktop erscheinen:


Das GParted Programm startet automatisch und zeigt Dir die derzeitigen Partitionen (inklusive ihrer Dateisystemtypen) auf der Festplatte oder Festplatten:


Im nächsten Schritt möchte ich die Partition /dev/hda1 verkleinern, also markiere ich sie und klicke auf Resize/Move. Folgendes Fenster erscheint:


Klicke auf den rechen schwarzen Pfeil und ziehle so weit bis die Partition die gewünschte Größe hat. Klicke dann auf "Resize/Move":


Wie Du sehen kannst, ist die Partition /dev/hda1 kleiner geworden und der neue freie Platz ist nicht zugewiesen:


Um für den nicht zugewiesenen Platz eine Partition zu erstellen, markiere ihn einfach und klicke auf "New":


Bestimme die Größe der neuen Partition (entweder durch Bewegen des schwarzen Pfeiles oder durch direkte Eingabe) und wähle das Dateisystem. Ich wähle hier ntfs. Klicke dann auf "Add":


So sieht das Ergebnis aus:



Jetzt habe ich festgelgt, dass ntfs nicht das richtige Dateisystem für die neue Partition ist und dass Ich stattdessen reiser4 verwenden möchte. Also klicke ich mit der rechten Mouse-Taste auf die neue Partition und wähle als Dateisystem reiser4. Das Ergebnis sieht so aus:


Jetzt möchte ich die Partition /dev/hda1 auf die Festplatte ziehen, das heißt ich bewege den Anfang von /dev/hda1 nach rechts so dass auf der linken Seite von /dev/hda1 nicht zugewiesener Speicherplatz erzeugt wird. Dafür markiere ich /dev/hda1 und klicke auf "Resize/Move" und ziehe den linken schwarzen Pfeil nach rechts:


So sieht das Ergebnis aus. Wie Du sehen kannst, gibt es nun am Anfang der Festplatte nicht zugewiesenen Speicherplatz:


Ich markiere diesen nicht zugewiesenen Platz und klicke auf "New" und erstelle eine xfs Partition:


Danach kannst Du mit der rechten Mouse-Taste auf die neue Partition klicken und "Properties" wählen. So verschaffst Du Dir einen Überblick über die neue Partition:


Selbstverständlich verweigert GParted die Fertigstellung jeder Aktion, die nicht korrekt oder unmöglich ist und zeigt Dir eine leicht nachvollziehbare Fehlermeldung an. Wenn Du zum Beispiel versuchst eine fünfte primäre Partition zu erstellen, siehst Du Folgendes:


Oder wenn Du versuchst ein Dateisystem, das größer als 2 GB ist, als hfs zu formatieren:



Jetzt werde ich ein paar Schritte überspringen. In der Zwischenzeit habe ich meine reiser4 Partition nach rechts verschoben (der nicht zugewiesene Speicherplatz befindet sich nun links von ihr) und habe sie in eine fat32 Partition konvertiert:



Als Nächstes konvertiere ich sie in eine reiserfs Partition, die auch den nicht zugewiesenen Speicherplatz verwendet:


Bis jetzt ist noch nichts passiert, das heißt die eigentliche Partitionierung wurde noch nicht angefasst. Um unsere neue Partitionierung auf die Festplatte zu schreiben, müssen wir auf "Apply" klicken (um Deine Änderungen aufzuheben, klicke auf "Undo".) GParted fragt, ob Du sicher bist, dass Du die Änderungen anwenden möchtest. Klicke erneut auf "Apply":


Erst jetzt werden all Deine Änderungen auf die Festplatte(n) geschrieben. GParted zeigt eine kurze Zusamenfassung des laufenden Vorgangs an:


Gparted zeigt Dir nähere Informationen an, wenn Du auf "Details" klickst:


Nachdem alle Änderungen auf der Festplatte gespeichert sind, kannst Du den Desktop runter fahren, die Live-CD entfernen und Dein normales System wieder hoch fahren. Wenn alles gut gegangen ist, sollten keinerlei Daten verloren gegangen sein.

3 Links