Autor: falko

Virtuelle Benutzer und Domains mit Postfix, Courier, MySQL und SquirrelMail (Ubuntu 8.04 LTS)

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen Mail Server (basierend auf Postfix) installiert, der auf virtuellen Benutzern und Domains basiert, d.h. Benutzer und Domains, die sich in einer MySQL Datenbank befinden. Weiterhin werde ich die Installation und Konfiguration von Courier (Courier-POP3, Courier-IMAP) aufzeigen, damit sich Courier gegenüber der gleichen MySQL Datenbank authentifizieren kann, die Postfix verwendet.

Der Perfekte Desktop – gOS Rocket G 2.0 (GNOME)

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen gOS Rocket G 2.0 (GNOME) Desktop aufsetzt, der ein vollwertiger Ersatz für den Windows Desktop ist, d.h. der jegliche Software bereitstellt, die auf einem Windows Desktop benötigt wird. Der Vorteil liegt klar auf der Hand: Du erhältst ein sicheres System ohne DRM Beschränkungen, das sogar auf alter Hardware funktioniert. Das Beste daran ist: Jegliche Software ist kostenlos. gOS ist eine lightweight Linux Distribution, basierend auf Ubuntu 7.10, die Google Apps und einige andere Web 2.0 Anwendungen bereithält; gOS Rocket G 2.0 verwendet den GNOME Desktop.

Wie man eine MySQL Replikation repariert

Wenn Du eine MySQL Replikation eingerichtet hast, kennst Du vielleicht folgendes Problem: Manchmal kommt es zu ungültigen MySQL Abfragen, die dafür sorgen, dass die Replikation nicht mehr funktioniert. In dieser Kurzanleitung werde ich zeigen, wie Du die Replikation auf dem MySQL Slave reparieren kannst, ohne sie von Neuem aufsetzen zu müssen.

Virtual Hosting mit PureFTPd und MySQL auf Fedora 9 (Inkl. Quota und Bandbreiten Management)

Mit dieser Anleitung möchte ich zeigen wie man einen PureFTD Server installiert, der virtuelle Benutzer einer MySQL Datenbank anstelle von echten Systembenutzern nutzt. Diese Funktion gewährleistet eine weitaus höhere Leistungsfähigkeit, indem es ermöglicht mehrere tausend FTP-Nutzer auf einem einzelnen Server zu verwalten. Zusätzlich werde ich die Benutzung von Quota und Upload/Download Bandbreitenbegrenzungen zeigen. Die Passwörter werden als MD5 Strings verschlüsselt in der Datenbank verwaltet.

Python in Apache2 mit mod_python (Debian Etch) einbetten

Die folgende Anleitung zeigt, wie man mod_python auf einem Debian Etch Server mit Apache2 installiert und nutzt. mod_python ist ein Apache Modul, das den Python Interpreter auf dem Server einbettet. Dieses Modul ermöglicht es, webbasierte Applikationen in Python zu schreiben, die wesentlich schneller als das bekannte CGI ablaufen. Dazu kommen fortgeschrittene Features wie beispielsweise persistente Datenbankverbindungen, die Speicherung von Daten zwischen Seitenaufrufen und der Zugriff auf interne Apache-Funktionen.

Wie erstelle ich einen Facebook RSS Feed Reader für meinen Blog

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen RSS Feed Reader für das soziele Netzwerk Facebook erstellt, der Deinen Blog’s/Web Site’s RSS Feed auf den Profilseiten der Facebook Benutzer (die den RSS Feed Reader installiert haben) anzeigt. Jedes Item des RSS Feeds hat ein Share Feld, damit man die Story mit seinen Freunden teilen kann. Außerdem wird die Anwendung einen Invite Link haben, damit man bis zu 10 Leute zur gleichen Zeit einladen kann um den Feed Reader ebenfalls zu installieren. Ich werde PHP5 verwenden um den RSS Feed Reader zu bauen. Um den RSS Feed zu parsen und HTML zu generieren, verwende ich Magpie RSS.

Wie Du Deine eigene Webradio Station mit Icecast2 und Ices2 betreibst

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen Audio Streaming Server mit Icecast2 einrichtet. Damit Icecast2 Hörfunk senden kann, installieren wir Ices2. Ices2 ist ein Programm, das Audio-Daten an einen Icecast2 Server sendet, um sie an Clients zu übertragen. Ices2 kann entweder Audio-Daten von der Festplatte lesen (Ogg Vorbis Dateien) oder Live Audio von der Soundkarte encoden und live wiedergeben. In dieser Anleitung werden wir Ices2 .ogg Dateien von der lokalen Festplatte lesen lassen.

Wie man WebDAV mit Lighttpd auf Debian Etch konfiguriert

Diese Anleitung erklärt wie man WebDAV mit lighttpd auf einem Debian Etch Server konfiguriert. WebDAV ist eine Abkürzung für Web-based Distributed Authoring and Versioning und zudem ein Set von Extensions für das HTTP Protokoll, das dem Nutzer erlaubt Dateien direkt auf dem lighttpd Server zu editieren. Dateien müssen nun nicht mehr vorab über FTP herunter- oder hochgeladen werden. Trotzdem kann man WebDAV auch dafür benutzen, Dateien hoch- oder herunterzuladen.

Wie man einen Kernel kompiliert – auf CentOS

Jede Distribution hat besondere Tools, mit denen sie einen benutzerdefinierten Kernel aus den Quellen kompiliert. Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen Kernel auf CentOS-Systemen kompiliert. Sie beschreibt, wie man einen benutzerdefinierten Kernel baut, unter Verwendung der neusten unveränderten Kernelquellen von www.kernel.org (vanilla kernel) damit Du nicht an die Kernel, die von Deiner Distribution bereitgestellt werden, gebunden bist. Weiterhin wird gezeigt, wie man die Kernelquellen patcht, falls Funktionen benötigt werden, die darin nicht enthalten sind.

Virtuelles Hosting mit PureFTPd und MySQL (inkl. Quota und Bandbreiten Management) auf Fedora 7

Diese Anleitung veranschaulicht, wie man einen PureFTPd Server installiert, der virtuelle Benutzer einer MySQL Datenbank verwendet, anstelle von wirklichen Systembenutzern. Dies ist um einiges leistungsfähiger und ermöglicht es, Tausende von ftp Benutzern auf nur einer Maschine zu haben. Weiterhin werde ich die Anwendung von Quota sowie das Hochladen/Runterladen von Bandbreiten-Limits in diesem Setup beschreiben. Passwörter werden als MD5 Strings in der Datenbank verschlüsselt.